azzola
Kontakt:

Ludwig-Mario Azzola

Rechtsanwalt und
Fachanwalt für Arbeitsrecht


Tel: +49 611 / 44 777 20
Mob: +49 179 / 21 66 993
Fax: +49 611 / 44 777 23

Befristete Arbeitsverhältnisse

Befristete Arbeitsverhältnisse sind zulässig, jedoch nur, wenn die Befristungsregelung tatsächlich rechtswirksam ist. Arbeitgeber und Arbeitnehmer sollten die entsprechenden Regelungen kennen und beachten:

 

FÜR ARBEITGEBER

Gestaltung von Arbeitsverträgen, Beratung und Vertretung

Wie alle Klauseln eines Arbeitsvertrages müssen auch Befristungsregelungen verständlich und rechtssicher formuliert sein. Ist dies nicht der Fall und die Befristung somit unwirksam, steht der Arbeitnehmer per Gesetz in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis. Dies gilt beispielsweise auch, wenn ein Arbeitnehmer seine Tätigkeit im Unternehmen aufnimmt ohne zuvor den befristeten Arbeitsvertrag unterschrieben zu haben.

Die Befristung eines Arbeitsverhältnisses kann mit oder ohne Sachgrund erfolgen, jedoch sind die gesetzlichen Anforderungen bei einer Befristung ohne Sachgrund erheblich höher. Die entsprechende Rechtslage ändert sich häufig, eine Übersicht der derzeit geltenden Vorschriften finden Sie hier.

Gerne berate ich Sie zu den gesetzlichen Regelungen und erstelle in Ihrem Auftrag rechtssichere Verträge für befristete Arbeitsverhältnisse. Im Falle eines Rechtsstreits berate und vertrete ich Sie zudem im arbeitsgerichtlichen Prozess.

FÜR ARBEITNEHMER

Beratung und Vertretung

Ist eine Befristungsregelung strittig, müssen Arbeitnehmer die geltende Frist zur Anrufung eines Arbeitsgerichts beachten. Die entsprechende Klage bei Gericht darf nicht später als drei Wochen nach dem vereinbarten Ende des befristeten Arbeitsvertrags erhoben werden.

Zu allen Punkten Ihres befristeten Arbeitsvertrages berate ich Sie gerne und vertrete Sie auf Wunsch auch im arbeitsgerichtlichen Prozess.